WC-Trennwände – ein unterschätzter Ausstattung mit System

Beim Gang auf die Toilette in einem Restaurant, Hotel oder einer Behörde sind WC-Trennwände eine Selbstverständlichkeit. Hierzulande kann man es sich kaum mehr vorstellen, ohne eine WC-Trennwand auf die Toilette zu gehen. Hochwertige WC-Trennwände lassen sich dabei schnell von günstigen Alternativen abgrenzen, die schnell an Wert verlieren und im Material leiden. Hersteller und Preise sind bei der Anschaffung ähnlich vielfältig wie in anderen Lebensbereichen, so dass jeder Inhaber von Hotels, Restaurants & Co. nach der individuell besten WC-Trennwand Ausschau halten muss. Für WC-Trennwände haben sich dabei Systeme etabliert, die sich nach eigenen Vorgaben zusammenstellen lassen.

Die WC-Trennwand – heute vor allem im System erhältlichWerden WC-Trennwände früherer Jahrzehnte betrachtet, handelt es sich um sehr simple Standlösungen aus einfachen Materialien. Hersteller nutzten damals einfache Kunststoffe, die für günstige Preise, aber eine kurze Lebensdauer standen. Heute ist die WC-Trennwand nicht nur im Material hochwertiger, auch die Zusammenstellung zu mehreren Kabinen ist einfacher geworden und trägt zum Qualitätserhalt bei.

Ein sehr gute Möglichkeit, um günstige Preise mit hoher Qualität zu verbinden, ist die Selbstmontage. Hersteller und Händler vertrauen auf hochwertige Lösungen, die Kunden mit allen Komponenten und einer übersichtlichen Aufbauanleitung ausstatten. Mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich das System WC-Trennwand für WC-Trennwand zusammenstellen, um zur robusten Lösung für viele Jahre zu werden. WC-Trennwände dieser Art lassen sich einfach auf persönliche Anforderungen in Schutz und Funktion abstimmen, um dem jeweiligen Umfeld von Nasszellen und Feuchträumen gerecht zu werden.

Mit geeigneten Materialien WC-Trennwände für jeden Einsatzzweck auswählen

Für eine klassische Toilettenkabine oder Schamwände im Herren-WC werden andere WC-Trennwände benötigt als in Nasszellen mit Duschen. Hierauf lässt sich mit der passenden WC-Trennwand unterschiedlicher Modellserien eingehen, die Markenhersteller für die verschiedenen Einsatzzwecke bereithalten.

Auf Internetseiten sind beispielsweise die beiden Produktserien TF und N zu finden. Die Serie TF ist der Klassiker, WC-Trennwände dieser Art sind gleichermaßen für trockene und feuchte Räume geeignet. Eine WC-Trennwand der Serie wird von der Arztpraxis bis zum Kindergarten allen Ansprüchen gerecht, die WC-Trennwände sind dabei sehr sicher zu verbauen und halten den alltäglichen Anforderungen stand.

Für höchste Ansprüche sind WC-Trennwände der Serie N besser geeignet. Diese können mit ihrem speziellen Kunststoff auch für Duschkabinen, in Schwimmbädern und ähnlich feuchten Umgebungen eingesetzt werden. Eine WC-Trennwand dieser Art ist zu 100 % wasserdicht und damit vollständig vor einer schleichenden Verrottung geschützt. Um die richtige WC-Trennwand dieser Hersteller auszuwählen, lohnt sich eine fachkundige Beratung, bei der die eigenen Bedürfnisse und Ansprüche ausführlich beschrieben werden.

Hersteller und Preise der WC-Trennwand als wichtige Kriterien beim Kauf

Preise und Qualität der Hersteller sind für WC-Trennwände wie in anderen Lebensbereichen entscheidend. Das Konzept von machner Hersteller zeigt sehr gut, dass eine hochwertige WC-Trennwand nicht teuer sein muss. Um die richtige Markenware vom Hersteller auszuwählen, kommt es trotzdem auf umfassende Beratung ein. Sonst entsteht beim Besuch von Hotel oder gastronomischen Betrieben der Eindruck, es wurden sich keine Gedanken über die WC-Trennwände, ihr Format und ihre Eignung fürs jeweilige Umfeld gemacht.

Das selbst für WC-Trennwände der technische Fortschritt erkennbar ist und durch Systeme zeitgemäße Lösungen entstanden sind, dürfte vor allem Hotels und die gehobene Gastronomie begeistern. Diese können WC-Trennwände in Optik und Beschaffenheit an ihr Unternehmen anpassen, ohne teure Preise zahlen müssen. Mit jeder WC-Trennwand des genannten Anbieters inklusive guter Beratung lässt sich ein attraktiver Schritt zur optimalen Betriebseinrichtung gehen und WC-Trennwände bestellen, die allen Strapazen gewachsen sind.

Toller Urlaub mit Brockenbahn-Fahrt und mehr

Im Frühjahr 2017 war ich mit meiner Frau und unserem 8-jährigen Sohn im Harz unterwegs. Wir hatten für die Ostertage eine Ferienwohnung gebucht und konnten die Region von vielen Seiten und bei jedem Wetter erleben. Mit unserem kleinen Reisebericht möchten wir allen Naturfreunden zeigen: Es lohnt sich!

Wir hatten uns rechtzeitig vor Ostern für eine Ferienwohnung entschieden und Glück, noch eine relativ große Auswahl bei der Suche nach Ferienwohnung Harz zu haben. Die Nachfrage gerade in der Ferienzeit scheint groß zu sein, aber wir hatten eine tolle Unterkunft bekommen. Die Ferienwohnung lag in Hahnenklee und hatte als Erdgeschosswohnung sogar einen kleinen Garten, was die Ostereiersuche am Sonntag natürlich spannender machte. Der Ort selbst war eher klein, hat aber einen Kurpark und eine schöne Aussicht auf den Bocksberg. Man muss also nicht weit, um in die Natur zu kommen und richtig zu entspannen.

Über den Urlaub hinweg haben wir mehrere bekannte Städte im Harz angefahren. Spaß beim Wandern hatten wir in Braunlage und Umgebung, in der Stadt gibt es außerdem ein kleines Heimat- und Skimuseum. Etwas größer war Wernigerode, wo wir mehrmals zum Essen gehen hingefahren sind. Mit dem alten Schloss und den vielen Fachwerkhäusern war es sehr idyllisch, trotzdem ist auch bei unserem Kleinsten nie Langeweile im Urlaub aufgekommen.

Absolutes Highlight für mich und den Jüngsten war unser Tag am Brocken und die Fahrt mit der Brockenbahn ab Schierke. Die tolle Eisenbahn fährt zwar nur noch für Touristen durch den Harz, erleichtert aber den Aufstieg und ist ein tolles Stück Geschichte. Selbst wer sich nicht so sehr für Eisenbahnen begeistert wie meine Frau, konnte die Fahrt und die Landschaft genießen. Auch mit dem Ausblick an unserem Reisetag hatten wir Glück und haben unsere Zeit auf dem Brocken für eine kleine Wanderung genutzt. Die Tour zum Brocken möchte ich jedem ans Herz legen, selbst wenn man sich nur wenig für Eisenbahnen interessiert. Schließlich fährt man durch ein tolles Stück deutsch-deutscher Geographie.

Im Rückblick haben wir unsere Reise sehr genossen und sind froh gewesen, rechtzeitig unsere Ferienwohnung im Harz gebucht zu haben. Der Ausflug ist auch mit Kindern interessant, sofern diese gerne in der Natur sind und nicht an jedem Ort einen Freizeitpark oder sowas suchen. Durch die Ferienwohnung waren wir mit unserer Tagesplanung sehr frei, was gerade mit Kindern ein großer Vorteil ist. Es wird nicht unser letzter Besuch des Harzes gewesen sein, zumal hier viele weitere Wandertouren auf uns warten. Ich kann jedem nur zu so einem Urlaub raten, um im Herzen Deutschlands schön zu entspannen.…